The app could not be started successfully!

Upgrade or use a different browser to experience this app.

Logo des Forschungsdatenzentrums des Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016
Erhebungszeitraum:
15.03.2016 - 08.05.2016
Erhebungsdatentyp:
Quantitative Daten
DOI:
10.21249/DZHW:scs2016:1.0.0
Veröffentlicht am:
01.11.2018
Version:
1.0.0 (aktuell)
Zugangsweg:
SUF: Remote-Desktop
Zum Warenkorb
Wenn Sie Probleme mit dem Bestellprozess haben, wenden Sie sich bitte an userservice@dzhw.eu.

DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 

Details

Ordnungsnummer:
1
Grundgesamtheit:

Hauptberufliches wissenschaftlich-künstlerisches Personal an deutschen Universitäten, pädagogischen, theologischen, Kunst- und Musikhochschulen sowie medizinischen Hochschulen. Ohne Lehrbeauftragte, ohne Privatdozenten und ohne außerplanmäßige Professor/innen/en.

Erhebungseinheit:
Wissenschaftliches Personal 
Erhebungsdatentyp:
Quantitative Daten 
Stichprobenverfahren:
Wahrscheinlichkeitsauswahl 
Erhebungsmethode:
Standardisierte Onlinebefragung 
Feldzeit:
15.03.2016 - 08.05.2016
Nettostichprobe:
n = 4.844
Untersuchungsgebiet:
Deutschland

Verbundene Objekte

Instrumente Fragen (128) Datensätze Variablen Konzepte
Sortiert nach
Relevanz
Einträge pro Seite
10
111 - 120 von 128
Frage 9.2a: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Einfachnennung 
Haben Sie persönlich in Bezug auf Ihre private Lebensplanung/Lebensführung Nachteile aufgrund Ihrer wissenschaftlichen Karriere hinnehmen müssen? 
Frage 9.2b: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Offen 
Bitte schildern Sie kurz, welcher Art die Benachteiligung war: 
Frage 10.1: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Matrix 
Inwieweit waren Sie in den vergangenen drei Jahren mit einer oder mehreren der folgenden Verhaltensweisen konfrontiert? Bitte berücksichtigen Sie das Verhalten von Personen in Ihrer Abteilung oder Einrichtung, in Ihrem Fachgebiet und in Begutachtungsprozessen. 
Frage 10.2: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Matrix 
Mit der Untersuchung und Sanktionierung von wissenschaftlichem Fehlverhalten setzen sich eine Reihe sehr unterschiedlicher Institutionen und Personen auseinander. Ganz allgemein auf wissenschaftliches Fehverhalten bezogen: Welche der aufgeführten Personen oder Institutionen halten Sie jeweils für geeignet, um bei der Aufdeckung, der Untersuchung und der Sanktionierung von Fehlverhalten tätig zu werden? 
Frage 10.3: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Matrix 
Ganz unabhängig von der Schwere möglichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens: Welche Maßnahmen bewerten Sie prinzipiell als geeignet um wissenschaftliches Fehlverhalten zu sanktionieren? 
Frage 10.4: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Matrix 
Wissenschaftler haben unterschiedliche Ansichten darüber, welche konkreten Handlungen wissenschaftliches Fehlverhalten darstellen. Bitte geben Sie für die folgenden Verhaltensweisen jeweils an, als wie schwerwiegend Sie persönlich dieses Verhalten bewerten. 
Frage 10.5: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Einfachnennung 
Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an. 
Frage 10.6: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Einfachnennung 
In welchem Land wurden Sie geboren? 
Frage 10.7: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Offen 
In welchem Jahr wurden Sie geboren? 
Frage 10.8: Fragebogen der DZHW-Wissenschaftlerbefragung 2016 
Fragetyp: Matrix 
Die Staatsbürgerschaft welchen Landes haben Sie heute? 
Sortiert nach
Relevanz
Einträge pro Seite
10
111 - 120 von 128

Wir verwenden Cookies zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkärung.